Mittwoch, 31. Oktober 2012

Spritzgebäck

Das Spritzgebäck ist glaube ich immer als erstes weg. Freunde, Familie und Kollegen stürzen sich darauf. Besonders die Streifen, die ich mit Nougat zusammen klebe sind der Renner!



Zutaten
150 Gramm gemahlene Haselnüsse/Mandeln
250 Gramm Butter
250 Gramm Zucker
1 Prise Salz
0,5 TL Zimt
1  Ei
1  Eigelb
300 Gramm Mehl
100 Gramm Speisestärke
2-3 EL Milch
100 Gramm Kuvertüre (ich mische immer Zartbitter und Vollmilch 50/50)
100 Gramm Nugat


Butter schaumig schlagen, dann nach und nach Zucker, Zimt, Ei und Eigelb hinzufügen und weiterrühren bis der Zucker gelöst ist.
Unter weiterem Rühren die Nüsse daruntermischen. Mehl und Speisestärke mischen, einen Teil davon unter den Teig rühren und den Rest darunter kneten. Dabei nach und nach die Milch hinzufügen.
Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und eine Stunde kühlstellen. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Teig in den Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz geben und in gewünschter Form (Streifen, Kringel,etc...) auf das Backpapier legen. 12 Minuten backen.
Abkühlen lassen. Zur Hälfte mit Kuvertüre glasieren. Streifen mit erwärmtem Nugat zusammen kleben.





Kommentare:

  1. Ich wollte schon fragen, wie die bei dir so schön geworden sind. Und dann habe ich das mit dem Fleischwolf gelesen... ;-) Die mit Nougat würde ich auch sofort naschen!

    Übrigens: Schöner Blog! Und ein toller Name. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @ Charlotte: Danke für Deine Nachricht. Ja - ohne Fleischwolf tu ich mir das nicht an ;) Letztes Jahr ist er mir beim Plätzchen backen kaputt gegangen, da musste sofort ein neuer her!
    Luke ist einfach ein Traummann - als ich mir nen Namen überlegt habe, ist mein Blick auf mein DVD-Regal gefallen und da wusst ichs ;)

    AntwortenLöschen