Sonntag, 7. April 2013

Nachgemacht: Parmesan-Oregano-Sandwichbrot

Einer meiner absoluten Lieblings-Foodblogs ist Fütterungszeit. Viele amerikanische und auch deutsche, bodenständige Rezepte, aber immer mit einer gewissen Raffinesse und vielen Tipps rund um die Rezepte.

Vor kurzem hab ich ja nun endlich die perfekten Bürgerbrötchen gefunden, daher nun das nächste Projekt: das perfekte Sandwichbrot! Bei der Fütterungszeit habe ich dieses tolle Rezept für Parmesan-Oregano-Brot gefunden und heute ausprobiert. Der Teig lässt sich wunderbar verarbeiten und ist durch die Gewürze und den Parmesan unglaublich aromatisch. Die Konsistenz ist perfekt für Sandwiches, schön fluffig aber trotzdem stabil.

Die Mengenangaben sind in Cups und Löffeln, was ich sehr praktisch finde. Hab mir vor einiger Zeit aus England tolle Messlöffel mitgebracht - kann ich jedem nur empfehlen. Macht das Werken in der Küche um einiges leichter und hilft dabei Rezepte präziser auszuarbeiten.



Zutaten für 4 Sandwichbrote (oder 8 Brötchen...):
3 cups Mehl
1 Tütchen Trockenhefe
1 1/4 cups Milch
1 EL Salz
1/4 cup Olivenöl +  etwas zum Bestreichen
1 EL getrockneter Oregano + ein bisschen mehr fürs Topping
1/4 cup frisch geriebener Parmesan + ein bisschen mehr fürs Topping

Die Milch erwärmen, mach ich immer 2 Minuten in der Mikro (darf nur lauwarm sein), die Hefe darin auflösen. Olivenöl, Oregano und den Parmesan hinzufügen. Mehl und Salz in einer 2ten Schüssel mischen.

Langsam das Mehl und die Milch vermischen, bis ein Teig entstanden ist. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten. In einer eingeölten Schüssel 1 - 1,5 zugedeckt Stunden gehen lasssen. Brote wie gewünscht formen. Mit Olivenöl bestreichen, mit Oregano und Parmesan bestreuen. Frischhaltefolie und Geschirrtuch drüber und nochmals 45 min gehen lassen.

Ofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen, ca. 20 backen. Abdecken wenn's zu dunkel wird.


Kommentare:

  1. Danke für das leckere Rezepet.

    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das hört sich lecker und gar nicht so schwer an! Ich muss es ausprobieren!
    By the way, ein toller Blog! Hast ne neue Leserin :)

    Grüße!
    Malwa von www.malwamoni.blogspot.de

    AntwortenLöschen