Sonntag, 17. März 2013

Rumpsteak | Mix-Kartoffelstampf | Pak Choi

In München zu wohnen ist schon allein wegen des Viktualienmarkts wunderschön. Könnte stundenlang drüber schlendern. So auch gestern, bei herrlichem Sonnenschein. Das Kartoffelstampf-Rezept ist von Jamie Oliver, wollte es schon lange mal ausprobieren. Am Gemüsestand geschaut, was dazu passen könnte. Pak Choi haben wir damals in Kuala Lumpur viel gegessen, schmeckt wie ein Zwischending aus Kohl und Spinat und kommt gut mit etwas Knoblauch. Dann noch beim Metzger perfekt marmorierte und gut abgehangene Rumpsteaks gekauft... da dürfte eigentlich nichts mehr schief gehn!



Zutaten für 2 Portionen:
2 Rumpsteak

2 Pak Choi
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
1 cm Ingwer
1/2 EL Sojasauce
1/2 EL Hoisin-Paste
1 TL Limettensaft
1 TL Sesamöl

1 Süßkartoffel
2 gr. normale Kartoffeln
1 Zitrone
Koriander nach Geschmack

Öl, Salz, Pfeffer

Das Rind rundherum scharf anbraten und dann bei 80° Ober-Unterhitze für ca. 30 Minuten mit einem Flöckchen Butter in den Ofen geben.

Die Karoffeln waschen, mit Schale der Länge nach halbieren und mit der halbierten Zitrone in eine mikrowellenfeste Schüssel geben. Fest mit Frischhaltefolie verschließen und bei höchster Stufe ca. 15 Minuten in der Mikrowelle garen.

Vom Pak Choi den Strunk entfernen und die Blätter auseinander zupfen, waschen und trocken tupfen. Schallote, Ingwer und Knoblauch fein würfeln und in Sesamöl anschwitzen. Pak Choi dazu und ca. 5 Minunten rührbraten, bis die weißen Enden glasig werden. Sojasauce, Hoisinpaste und Limettensaft verrühren und das Gemüse damit abschmecken. 

Die Schalen der Karoffeln entfernen und grob stampfen. Mit Salz, Pfeffer und gehackten Koriander würzen.

Sofort servieren und genießen ;)

Kommentare:

  1. Das sieht super lecker aus liebe Valeska.
    Übrigens Danke für Deinen Post und Deine Nominierung (ich fühle mich sehr geehrt!). Leider funzt der Link zu dem Blog Award nicht und ich würde soooo gern mitmachen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Kartoffelstampf, lecker. Sieht schön engerichtet aus.


    Liebe Grüße
    Tink

    AntwortenLöschen